casual und combo decks

Hier könnt ihr alles zum Thema V:TES posten.
prinz_hh
Küken
Küken
Posts: 19
Joined: 14 May 2010, 09:59
VEKN Nr.:
Contact:

casual und combo decks

Post by prinz_hh »

Wie ihr sicherlich mitbekommen habt, versuch ich grad Hamburg wieder zu besideln. Einer der potentiellen neune Spieler ist langjähriger m:tg Spieler und sicherlich auch bereit Geld für ein so gutes tcg zu investieren. Einziges manko er ist leidenschaftlicher combo spieler.

Daher eine frage an Leute, die bei weitem mehr Spielerfahrung haben als ich. Wie verhält es sich mit combo decks im casual ? ist das ok, zu gut , gut schlecht ? wie seht ihr das ?

Ohh und eins noch welche combo / comboartigen decks gibt es eigentlich ? Die die ich kenne sind:

turbo (arika, baron etc. also alles mit soul gem)
twister (taylor, eventuel mata bzw. pochtly)
una multi action
cybeltron

habe ich was vergessen?

Vielen dank für eure einschätzungen


User avatar
ghost of extrala
Justicar
Justicar
Posts: 1474
Joined: 24 Sep 2005, 23:53
Location: Paderborn
VEKN Nr.:
Contact:

Re: casual und combo decks

Post by ghost of extrala »

So richtig vergleichen lässt sich in Sachen Combos Magic und VtES m.E. nicht. Anders ausgedrückt: Combo im Sinne von Magic gibt es bei VtES nicht. Du kannst i.d.R. nicht mit den x Karten in der Hand, die deine Combo ausmachen, den Tisch immer machen. Dafür sind Karten-Effekte in VtES (im Vergleich zu MtG) auch deutlich zu schwach. Hinzu kommt noch der Multi-Player Anteil, wo du plötzlich nicht nur gg. Prey und Predator spielst, sondern dann auch schnell gg. den ganzen Tisch.

Am nächsten kommen den Combo-Decks in Magic in VtES die Multi-Act Decks (mit Freak Drive/Thruth of the 1000 Lies/...), die du auch aufgelistet hast (Sonderfall: Henry Taylor). Aber ich denke für konsistente Game Wins sind die Decks häufig zu fragil, und vor allem langweilig, wenn mann nur diese spielen will.
Luck is not a factor.
Hope is not a strategy.
Fear is not an option.
_________________
http://vtesone.wordpress.com
prinz_hh
Küken
Küken
Posts: 19
Joined: 14 May 2010, 09:59
VEKN Nr.:
Contact:

Re: casual und combo decks

Post by prinz_hh »

Das es bei v:tes keine combo decks im sinne von guck mal aus dem nichts gewinn ich jetzt einfach mal gibt war mir schon klar (naja so was wie turbo arika vieleicht noch ...). Was mich wirklich interesiert ist wie es für einen als Spieler und auch für die anderen Spieler ist gegen ein 'combo' deck zu spielen und ob sich das eurer Meinung nach mit casual vereinbaren lässt.

Für mich ist der wesentliche unterschied zwischen casual und tunier play nicht wie ich spiele, sondern mit welche motivation:

tunier:

gewinnen und spass

casual:

spass und gewinnen

Mag jetzt nicht nach nem großen Unterschied aussehen ist es aber für mich. Past combo auch in das Scheman "spass und gewinnen" ?
User avatar
Caller_in_Darkness
Ancilla
Ancilla
Posts: 82
Joined: 14 Apr 2009, 19:39
VEKN Nr.:
Contact:

Re: casual und combo decks

Post by Caller_in_Darkness »

Hi!

Kommt in aller erster Linie drauf an, was Du unter casual verstehst. Die Bandbreite geht da auch von Tier 1,5 bis 300-Karten-Decks mit 4CL. Bei letzterem wird der Tier 1 so gut wie immer abräumen. Im ersten Fall kann (muss aber nicht) es klappen.

Aber ich denke, dass gibt sich schon von alleine. Ich kann mir nicht vorstellen, dass es jemanden gibt, dem es auf Dauer Spass macht, beispielsweise ein Turbo-Deck konsequent zu spielen.

Wie viele Spiele macht ihr pro Abend? 2? 3? Also, ich denke, dass jeder irgendwann die Schaunze vollhat, selbst der härteste Timmy. Stell Dir's doch selber mal vor: Immer Turbo, drei mal am Abend - boring as sh*t !!!

Auch die Playgroup muss das vor Augen haben. Irgendwann wird's besser und gleicht sich an das allgemeine Level an. Wenn nicht muss man halt mal drüber reden. Wenn das nichts hilft, dann sagt man manchen Leuten halt nicht mehr Bescheid, wenn Termin ist.

Auf die Frage
Past combo auch in das Scheman "spass und gewinnen" ?
muss ich also sagen: Für den Spieler selber ja, ein oder zwei mal, dass man es in Aktion erlebt hat, dann hört's bei den meisten denke ich von alleine auf. Für den Rest vom Tisch nein, aber da muss man halt ab und zu mal durch.
Lameth
Ancilla
Ancilla
Posts: 59
Joined: 14 Mar 2005, 00:34
VEKN Nr.:
Contact:

Re: casual und combo decks

Post by Lameth »

Vielleicht solltest du deinem Freund auch das Toolboxen nahe bringen.
Wenn er alzu gradlinige Decks nicht mag. Ich weiß ja nicht was für eine Art "Combo-spieler" er ist, aber vielleicht solltest du ihm an einigen Beispielen verdeutlichen , das man bei V:TES immer mal kleine aber feine Grausligkeiten in die Decks einbauen kann , die dann wenn sie kommen fein sind.

Ansonsten sind halt die meisten größeren Combos feuchte Träume, wo man halt auch Glück haben muss das es rennt.
Ich habe mal eine Zeit lang recht erfolgreich mit einem auf "Gabrin" bassierendem "Illusion of the Kindred" , Horrid Reality, Flammenwerfer , Ameranth Deck gespielt, mit ein Paar Traps als Bruise and Bleed, aber die komplette Combo hab ich wens hochkam 1-2 mal im Spiel rausrotzen können, dann allerdings ist es sehr lustig von einem imaginären Vampir verbrannt und gegessen zu werden.
Ein oder zwei weisheiten des Lebens:
ich habe nun schon so viel schlechtes über Rauchen und Trinken gelesen, dass ich beschlossen habe, damit aufzuhören - mit dem Lesen.

Nüchternheit ist eine Illusion die durch den Nicht gebrauch von Alkohol entsteht
prinz_hh
Küken
Küken
Posts: 19
Joined: 14 May 2010, 09:59
VEKN Nr.:
Contact:

Re: casual und combo decks

Post by prinz_hh »

Danke für die Anregungen. Würde ihn halt schon gerne vom Spiel überzeugen weil wir jeden Spieler brauchen können ^^.
User avatar
hannes
Ancilla
Ancilla
Posts: 96
Joined: 12 Jan 2007, 00:21
Location: Bremen
VEKN Nr.:
Contact:

Re: casual und combo decks

Post by hannes »

Ich finde, dass Kämpfe bei VTES einen "Combo-Charakter" haben. 5-10 Karten pro Kampf sind keine Seltenheit. Diese Spieldynamik hat mich schon immer an VTES fasziniert. Wenn er hört, dass man jede Karte sofort nachziehen kann, sollte ihm als Magic Spieler der Sabber aus dem Mund laufen.

Ansonsten gibt es eine VTES Karte, die mich an die Combo-Möglichkeiten bei Magic erinnert: Sudario Refraction.
prinz_hh
Küken
Küken
Posts: 19
Joined: 14 May 2010, 09:59
VEKN Nr.:
Contact:

Re: casual und combo decks

Post by prinz_hh »

Ja stimmt schon Refraction hat was von Ill-gotten gains. Da es aber ncihts wie Tendrils of Agony in vtes gibt (zum glück) fehlt da irgend wie die möglichkeit zu sagen: "so, ich ouste jetzt den tisch"
User avatar
hannes
Ancilla
Ancilla
Posts: 96
Joined: 12 Jan 2007, 00:21
Location: Bremen
VEKN Nr.:
Contact:

Re: casual und combo decks

Post by hannes »

prinz_hh wrote:Ja stimmt schon Refraction hat was von Ill-gotten gains. Da es aber ncihts wie Tendrils of Agony in vtes gibt (zum glück) fehlt da irgend wie die möglichkeit zu sagen: "so, ich ouste jetzt den tisch"
Ist das nicht theoretisch mit einem "Turbo Deck" möglich? Ich glaube schon.
prinz_hh
Küken
Küken
Posts: 19
Joined: 14 May 2010, 09:59
VEKN Nr.:
Contact:

Re: casual und combo decks

Post by prinz_hh »

Jo stimmt. Was mich zur ursprünglichen Frage zurück bringt ^^. Können gefühlte 5 dutzend 8er bleeds von arika noch casual sein ^^.

Also Turbo is schon das deck in V:tes das am meisten Combo charakter (im magic sinne) hat. Die andren Combo Decks würde ich eher mit sachen wie Stax oder Lock-decks vergleichen (dem ollen henry talor mal zuwink).

Was mich echt noch mal interesieren würde (da noch keiner darauf eingegangen ist), was für Combo-Decks gibt es noch? Auch wenn ich selber Combo nicht gerne spiele mag ich solche Decks geistig durchspielen da ich ihrer funktionsweise eine gewisse mathematische Schönheit abgewinnen kann ;)
Lameth
Ancilla
Ancilla
Posts: 59
Joined: 14 Mar 2005, 00:34
VEKN Nr.:
Contact:

Re: casual und combo decks

Post by Lameth »

Na ja im Prinzip so ziemlich alle one-man/woman Shows

ich glaube Cybeltron hattest du schon,

Dann kenn ich eine Lustige Enkidu one-man show mit Raptoren , weiß aber nicht ob die hier mal gepostet wurde oder ob ich Sie zusammenbekommen würde , das deck war glaub ich von M@rc00_L.

Dann gibt es hier irgendwo ne One-man Show mit Mictlantecuhtli .

Spiridonas mit Soul-Gem

Des weiteren kann man auch ein nettes Gehenna Deck rund um Beckett bauen , was seine Härte erst du die nötige Anzahl an Gehenna Karten in Kombination entfaltet, ich glaube das wurde damals zusammen mit Owain Evans und Anatol gespielt mit Anarchenkarten.
Allerdings sind diese Decks halt meistens eher Funky
Ein oder zwei weisheiten des Lebens:
ich habe nun schon so viel schlechtes über Rauchen und Trinken gelesen, dass ich beschlossen habe, damit aufzuhören - mit dem Lesen.

Nüchternheit ist eine Illusion die durch den Nicht gebrauch von Alkohol entsteht
User avatar
Caller_in_Darkness
Ancilla
Ancilla
Posts: 82
Joined: 14 Apr 2009, 19:39
VEKN Nr.:
Contact:

Re: casual und combo decks

Post by Caller_in_Darkness »

Na ja im Prinzip so ziemlich alle one-man/woman Shows
Mh, sind das wirklich Combo-Decks? Gerade so Sachen wie Mictlantecuhtli und Enkidu.
Weiß nicht. Sehe da nicht wirklich eine "Combo" oder "Engine" im klassischen Sinn bzw. für meine Begriffe.

Es spricht ja auch keiner bei "Baseball Bat" und "Forger's Hammer" von einem Combo-Deck (hoffe ich).
User avatar
miggel
Ahn
Ahn
Posts: 121
Joined: 04 Oct 2008, 18:00
Location: mitten im Wald
VEKN Nr.:
Contact:

Re: casual und combo decks

Post by miggel »

Sehe ich auch so. Ich sehe eher Konzepte als Combos in VtES.
prinz_hh
Küken
Küken
Posts: 19
Joined: 14 May 2010, 09:59
VEKN Nr.:
Contact:

Re: casual und combo decks

Post by prinz_hh »

Wobei soul gem schon ganz deutlich eine combo engien ist. Ich kann mir grad schwer viele anwendungen für den gem vorstellen, wenn man nicht um ihn als motor für combo / combo-artige rum baut.

Gibt es /gab es eigentlich irgend wann mal eine Aussage von WW-Seite wie deren haltung zu Combo-Decks im klassischen Sinne ist? Also wird da besonders drauf geachtet keine Combo-Karten zu designen z.b.?
Lameth
Ancilla
Ancilla
Posts: 59
Joined: 14 Mar 2005, 00:34
VEKN Nr.:
Contact:

Re: casual und combo decks

Post by Lameth »

Bisher habe ich noch nichts derartiges gesehen.

Aber ich denke Combodecks aller Magic würden auch den Spielspaß zerstören, bzw. den Sinn der meiner Meinung nach hinter V:TES steckt. Ich meine, was muss ein Spieler noch großartig am Tisch beeinflussen wenn er irgendwann seine Combo zusammen hat und nen Tablesweep macht und das vielleicht sogar noch ähnlich schnell wie bei Magic.
Ein oder zwei weisheiten des Lebens:
ich habe nun schon so viel schlechtes über Rauchen und Trinken gelesen, dass ich beschlossen habe, damit aufzuhören - mit dem Lesen.

Nüchternheit ist eine Illusion die durch den Nicht gebrauch von Alkohol entsteht
Post Reply