Playlog: Braunschweig Casuals 2023

Das Forum für die Domäne Braunschweig.

Moderator: alf

Post Reply
User avatar
alf
Seneschall
Seneschall
Posts: 269
Joined: 04 Apr 2003, 16:22
Location: Braunschweig
VEKN Nr.: 1000460
Has thanked: 26 times
Been thanked: 61 times
Contact:

Playlog: Braunschweig Casuals 2023

Post by alf »

30.08.2023 @casa Udo

:arrow: Udo: Nosferatu V5 - 0 VP
:arrow: Markus: Ventrue V5 - 0 VP
:arrow: Harold: Gangrel V5 - 2 VP
:arrow: Sascha: Banu Haqim V5 - 2 VP
:arrow: Alf: Ministry V5 - 1 VP

Wie man sieht befinden wir uns noch weiter in der V5 Starter Phase ...

Die Nosferatu kommen nicht so recht zu Rande und werden von den Ministry mit S&B geoustet.
Die Mnistry haben nicht so richtig Verteidigung zur Hand und gehen dann gegen drei Haqim's Law: Retribution unter, ebenso wie die Ventrue.
In der Folge haben die Banu H dann aber so gut wie keine Combat Karten mehr und werden von den Gangrel nacheinander torporisiert und conceden.

Wir haben ohne Timeout gespielt, offiziell wären es wohl 2,5 VP für die Banus geworden.


<insert clever quotation here>
User avatar
alf
Seneschall
Seneschall
Posts: 269
Joined: 04 Apr 2003, 16:22
Location: Braunschweig
VEKN Nr.: 1000460
Has thanked: 26 times
Been thanked: 61 times
Contact:

Re: Playlog: Braunschweig Casuals 2023

Post by alf »

15.11.2023 - @casa Sascha

Back to Old-School 1994-ish: Harold hatte 5 Toolbox Decks mit G1 crypt und card limit (allerdings nicht auf Jyhad beschränkt) erstellt. Ideal für einen geselligen und nostalgischen Abend mit einigen überraschenden Karten die schon lange nicht mehr gesehen wurden - Cat Burglary / Alacrity / Song in the Dark inferior (gefolgt von Disarm) / Resplendent Protector / etc. :mrgreen:

Sascha - Gangrel - 1,5 VP
Harold - Nosferatu - 0 VP
Alf - Toreador - 1,5 VP
Markus - Ventrue - 0 VP
Jan Torben - Brujah - 0,5 VP

Vier Weenies in der Starting Crypt, Art Museum in der zweiten Runde und "Zack", Runde 4 ist die Toreador Horde am Start. Alle struggeln Vampire mit Stimmen ins Spiel zu bringen, bis Jan Torben Recruitment für einen "Searching Private Rake" nutzt. Die Ventrues sehen die Horde kommen und verzichten zunächst auf den Prinz. Die Nosferatus spielen das Rack, was sofort den größten Anteil an Interaktionen am Tisch provoziert. Es wandert bestimmt 6 Runden bevor es das erste mal genutzt werden kann. Die Brujahs contesten Mr. Winthrop mit den Ventrues und bekommen ihn dann auch nächste Runde. Die Gangrel nibbeln immer an den Nosferatu und schaffen dann den Oust. Die Toreador Horde ousten die Ventrues, mittlerweile angeführt von Andreas dem Barden von Kreta, der dank Minion Tap noch Anson aus dem Art Museum lockt. Die Gangrel haben mittlerweile auch die Ecoterroristen am Start und 14 Pool. Wegen Stimmen gedöns bieten die Torries 2x KRC nach hinten 3:1 an, wenn die Brujahs den einen fressen. Eins wird geblockt, das zweite klappt. Mehrmals kloppen sich Torador und Gangrel, Wynn schaut auch jede Runde vorbei, insbesondere zum mittlerweile "Fame"ous Colin Flynn, aber Celerity hat zum Glück des öfteren Dodges, oder blocks mit Precognition prevent oder Presence mit Combat Ends. In einem "Lunge" Versuch bleeden die Toreador "all in", werden aber mehrfach geblockt mit 2nd Trad und Wake und zwei mal torporisiert. Am Ende reicht es dank einer Aire of Elation aber nur von 8 auf 1 Pool. Somit bleibt zu beklagen, dass "Fame"ous Colin nicht einer der Torporisierten war. Anschließend einigen wir uns auf Timeout.

Wir befinden uns also immer noch in der Transition vom "True Casual" hin zum "Competitive" und arbeiten weiterhin am Überwinden der sogenannten "Deckbau-Faulheit", von der Harold offensichtlich nicht betroffen war.
:party:
<insert clever quotation here>
Post Reply